Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fünf Testpersonen mit Begleitung gesucht – Online-Bewerbung bis 15. Mai

Der Chiemsee-Alpenland Tourismusverband hat sein Leitmotto „Bayerisch unterwegs“ um das Wort „innovativ“ ergänzt. In Kooperation mit BMW stellt der Tourismusverband den Gästen in der kommenden Saison ein Elektroauto – den BMW i3 -  für einen Tag zur Verfügung. Was 2016 als online buchbares Paket auf den Markt kommen soll, läuft in diesem Frühjahr als Pilotprojekt an. Zwischen Mai bis September sucht der Verband Testpersonen für fünf Tagesfahrten mit dem Titel „Technik früher und heute“.

Technikgeschichte „erfahren“

„Technik ist faszinierend, vor 100 Jahren ebenso wie heute“, sagt Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin des Chiemsee-Alpenland Tourismus. „Vor allem die Kombination aus Innovation und Automobilgeschichte ist ein spannendes Thema. Unsere Tour ermöglicht den Gästen das ‚Erfahren‘ der mobilen Geschichte  von den Ursprüngen der Fortbewegung bis zum heutigen Stand. Als Destination sind wir außerdem daran interessiert, unsere einzigartige Natur für zukünftige Gäste zu erhalten. Deshalb engagieren wir uns gerne im Bereich Nachhaltigkeit und energiesparende Technologien“, erläutert Pfaffinger die Gründe für die Kooperation mit BMW. 

Die Tour

Startpunkt mit dem Elektro-BMW ist in Prien am Chiemsee. Die erste Etappe der Tour führt in das „EFA-Museum für Automobilgeschichte“ nach Amerang. Dort erhalten die TesterInnen bei einer Exklusivführung Einblick in die Mechanik und Technik von Automobil-Klassikern der letzten 100 Jahre. Nach dem Mittagessen im „Poidl“, einem Ameranger Slow-Food-Feinkostgeschäft, geht die Fahrt weiter nach Brannenburg zur Wendelstein-Zahnradbahn. Bereits zu ihrer Bauzeit vor 100 Jahren war die Bahn mit der Rückspeisung der Bremsenergie ein Musterbeispiel für Nachhaltigkeit. Neben der Fahrt mit der Bahn sowie einer Brotzeit im Panoramarestaurant auf 1800 Metern Höhe erwartet die Testpersonen eine Spezialführung durch das Wasserkraftwerk der Zahnradbahn. Nach der Rückkehr ins Tal folgt die letzte Etappe zurück nach Prien am Chiemsee. Während der rund 100 Kilometer langen Tour muss das Fahrzeug nicht aufgeladen werden. Alle erwähnten Leistungen sind für die Test- und Begleitpersonen kostenlos. 

Die Termine

4. Juni – 25. Juni – 23. Juli – 27. August – 24. September 2015

Die Bewerbung

Auf der Seite des Verbandes stehen alle weiteren Informationen sowie die Teilnahmebedingungen für die Aktion. Teilnahmeschluss ist am 15. Mai 2015. Die Testpersonen verpflichten sich, dem Tourismusverband Fotos der Tour und einen kurzen Erlebnisbericht für die Verwendung in Social-Media-Kanälen zur Verfügung zu stellen. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab dem 25. Lebensjahr mit gültigem Führerschein. Wer als eine von fünf Testpersonen ausgelost wurde, kann maximal drei Begleitpersonen mit auf die Fahrt nehmen. 

Interessierte können sich bis zum 15. Mai auf der Seite www.chiemsee-alpenland.de um eine der Tagesfahrten bewerben.

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information