https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
1 Holzgigant Tourist Information Lenggries

Zunftvertreter aus ganz Europa zeigen beim internationalen Flößerfest in Lenggries ihr Können

Donau, Drau oder Isar? Egal, auf welchem europäischen Fluss die hölzernen Giganten schwammen, sie waren die Lkws des Mittelalters. Auf der Isar rauschten jährlich noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts rund 11.000 Flöße von Lenggries nach München, sie galten als effektivstes Transportmittel ihrer Zeit. Heute pflegt der Holzhacker- und Flößerverein in Lenggries das Erbe des für die Isargemeinde einst so wichtigen Gewerbes. Am 18. Juni lädt Tourismus Lenggries zum großen Flößerfest mit buntem Markttreiben. Mit von der Partie sind Zunftvertreter aus ganz Europa, die sich erstmals in der Isargemeinde zum Jahrestreffen der Internationalen Flößervereinigung einfinden. Knapp 300 europäische Mitglieder reisen an, aus Finnland wie aus Spanien.

Urlauber entdecken beim Flößerfest mit Markttreiben am Samstag (18. Juni) ab 10 Uhr nicht nur die jahrhundertalte Tradition des Berufs, sondern zahlreiche mit ihm verbundene Handwerke: Beim Schmied sieht man das Hämmern von Schleifhaken zum Transport des Holzes und von Floßschnallen zur Fixierung der Stämme, gegenüber nimmt eine Strickerin die Maschen für die Flößerstrümpfe auf. Auch Säckler, Korbflechter und Drechlser zeigen ihr Können. Kinder basteln eigene Wassergefährte aus Korken und Schmuck aus Isarkieseln, können einen Volkstanz lernen oder klettern an der „Flößerleiter“. An den Ständen locken regionale Köstlichkeiten, während Schuhplattler und die Blaskapelle Lenggries für Stimmung sorgen. Mit einem bunten Gaukler- und Feuerspektakel klingt das Fest am späten Abend aus.

Wer neugierig auf die Trachten der europäischen Flößer ist, kommt am Sonntag (19. Juni) ab 8.30 Uhr einfach zum Kirchenzug der Vereine, der am Rathaus startet und zur Kirche St. Jakob führt. Mit roten Bauchschärpen ziehen italienische Flößer vorbei. Ziegenfellumhänge bedecken die Schultern der Spanier, während zur Lenggrieser Flößertracht Lederbundhose, blaue „Joppe“, weiße Strümpfe und „Stopselhut“ gehören. „Wir freuen uns, dass wir das Treffen erstmals ausrichten dürfen und sind stolz, unser bestens erhaltenes Brauchtum und die Schönheit der Region zu zeigen“, sagt Mathias Mederle, Vorsitzender des Lenggrieser Holzhacker- und Flößervereins, der 420 Mitglieder zählt und zu den ältesten in Deutschland gehört.

Besucher, die noch tiefer in die Historie eintauchen wollen, machen einen Abstecher ins Heimatmuseum, wo es einen Extra-Ausstellungsbereich zur Flößereigeschichte gibt und man mehr über „Flößerei auf der oberen Isar – 150 Jahre Holzhacker- und Flößerverein“ erfährt. Geöffnet ist ganzjährig montags bis freitags von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr sowie in der Hauptsaison am Wochenende von 10 bis 12 Uhr. Seit 2009 gehört Lenggries übrigens zum erlesenen Kreis von insgesamt acht europäischen Orten, die offiziell das Prädikat „internationales Flößerdorf“ tragen dürfen.

Weitere Infos: Tourismus Lenggries, Rathausplatz 2, 83661 Lenggries, Tel.: 08042-5008 800, Fax: 08042-5008 801, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.lenggries.de 

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information