https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Glas und Gletscher in Lohberg am Großen Arber

Glas und Gletscher - das ist wie mit Feuer und Wasser. Im Bayerischen Wald liegen beide nicht weit auseinander. Rund um den Großen Arber stößt man nicht nur auf die Spuren der Glastradition, sondern auch auf die Relikte von Gletschern aus der letzten Eiszeit. Der Kleine Arbersee ist einer von drei Karseen des Bayerischen Waldes. Die Seen sind von einem teils dichten Hochwald umschlossen. Ein besonderes Naturphänomen des stillen Bergsees sind außerdem seine drei schwimmenden Inseln. Sie entstanden nach 1885, als der See um etwa einen Meter zum Triften des Holzes aufgestaut wurde. Dabei vergrößerte sich der See von drei auf fast zehn Hektar. Gleichzeitig lösten sich die Moorfilze vom Ufer los und trieben lange Zeit als „schwimmende Inseln“ auf dem See.

Seit einigen Jahren ist ihre Position aber stabil. Stellenweise haben die Inseln eine Dicke von zwei bis drei Meter, so dass sogar 40- bis 60-jährige Fichten auf ihnen wachsen.

Das andere Markenzeichen der Arberregion ist das Glashandwerk. In der Glashütte Alte Kirche Lohberg schafft Hubert Hödl beeindruckende Glaskunstwerke. Sinnenfrohe Genießer verbinden eine Besichtigung gern mit einer Besichtigung des ehemaligen Brauereigasthofs mit Bierprobe. Ihre Natur- und Kulturschätze garnieren die Lohberger Gastgeber mit herzlicher Gastfreundschaft.

Eine Übernachtung mit Frühstück gibt es bereits ab 18 Euro, die Ferienwohnung für zwei Personen ab 30 Euro.

Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Lohberg, Rathausweg 1a, 93470 Lohberg, Tel. 09943/941313, Fax: 09943/941314, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by German News

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information