https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Weihnachten an der Glasstraße

Weihnachtskugeln in allen Farben des Regenbogens, filigrane Krippen aus Glas, funkelnde Christbaum-Anhänger, edle Trinkgläser und feines Porzellan für den Festtagstisch, geschliffene Geschenkideen, Dekoratives aus Kristall, schimmernde, glitzernde Zeugen einer alten Handwerkskunst…

Zur Weihnachtszeit sprüht die ostbayerische Glasstraße nur so vor zauberhaften Ideen. Das Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck, Joska Bodenmais und all die vielen Glasmanufakturen putzen sich heraus für das Fest der Feste, wer etwas Außergewöhnliches für seine Lieben sucht, wird hier gewiss fündig. Willkommen ist aber auch, wer nur schauen, staunen und stöbern will. Wie gebannt verfolgen Kinderaugen, wenn der Meister mit der Zange in den Glasofen fährt, einen glühenden Klumpen hervorzieht und ihm mit seinem Atem im Handumdrehen Form und Gestalt verleiht. An anderer Stelle wird geschliffen und graviert, werden Vasen und Gläser durch die Kunst der Fachleute zu etwas Persönlichem, Einzigartigen.

Bei Glasscherben Köck in Riedlhütte, doch auch in vielen anderen Glashütten dürfen die Besucher am Glasofen mitarbeiten und ihr eigenes Weihnachtspräsent kreieren. Wenn Können zur Kunst wird, entstehen Objekte, wie sie in der Glasgalerie Herrmann in Drachselsried, im Glasmuseum in Frauenau oder in zahlreichen Ausstellungen zu sehen sind. Männer wie Erwin Eisch oder Theo Sellner haben den Bayerischen Wald als die Wiege der Glaskunst international berühmt gemacht. Auch das mundgeblasene Farbglas der Glashütte Lamberts in Waldsassen findet seinen Weg in die ganze Welt, Trophäen aus dem Hause Joska Bodenmais zieren die Vitrinen von Stars und Sportlern.

Im November und Dezember freilich ist auch hier der weihnachtliche Schmuck das wichtigste Thema. 40 internationale Themenbäume, einer schöner geschmückt als der andere, geben Anregung, wie man dem Baum daheim eine besondere Note verleihen kann. Nicht immer aber ist die weihnachtliche Stimmung an die Faszination Glas gebunden. Der Herrgottschnitzer von Bodenmais, Joachim von Zülow, etwa setzt ganz auf die Qualitäten des Holzes. Seine Krippenschöpfungen haben unverwechselbaren Charakter. Ebenso unverkennbar ist Porzellan aus Meissen, das man im Glasdorf Weinfurtner in großer Zahl bewundern kann. Neben warmen Glashütten verwandeln auch stimmungsvolle Weihnachtsmärkte die Glasstraße an Weihnachten zu einer der bezaubernsten Straßen der Welt.

Informationen zur Glasstraße: Tourismusverband Ostbayern e.V., Luitpoldstraße 20, 93047 Regensburg, Tel. 0941/58539-0, Fax 0941/58539-39, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können , www.dieglasstrasse.de

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information