https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1
Vom Silicon Valley an den Königssee: Trendsetter steigen beim Polo-Turnier aufs Segway - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Im Berchtesgadener Land erleben Besucher einen Sport mit Zukunft: Rahmenprogramm mit kostenlosen Segway-Touren und Parcours

Erst waren’s ein paar technik-begeisterte Nerds aus dem Silicon Valley, die sich mit Segway-Polo die Freizeit vertrieben und gegen neuseeländische Banker antraten, um den Weltmeister zu küren. Google sei Dank wurden deutsche Segway-Fans auf die Polo-Variante aufmerksam, gründeten ein Team, schlugen sich wacker und machten ernst: Mittlerweile gilt Segway-Polo nicht mehr als Fun-, sondern als professioneller Turniersport mit festen Regeln und Statuten und die Deutschen sind sogar Weltmeister. Im Berchtesgadener Land treten sie vom 30. September bis 2. Oktober bei den Europameisterschaften an – einer der Nerds von damals, Apple Mitbegründer Steve Wozniak, schwingt sogar für Deutschland den Schläger. Zuschauer fühlen sich in die Zukunft gebeamt, wenn die Teams auf den wendigen Segways über den Rasen sausen und wie bei einem futuristischen Eishockey-Spiel das Tor ins Visier nehmen. Zwischen den Wettkämpfen dürfen Besucher selber auf 4-PS starke Gefährte steigen, die nur durch Verlagerung des Körpergewichts, also intuitiv gesteuert werden. Spezielle Parcours und Ausflüge an den Königssee stehen kostenlos zur Auswahl. Buchbar ist der Zukunfts-Trip ins Berchtesgadener Land mit drei Übernachtungen inklusive Frühstück ab 109 Euro pro Person.

„Segway-Polo ist harte Arbeit und nach einem Turniertag hat man erstmal Muskelkater“, sagt Olaf Funke, der mit dem deutschen Team „Funky Move Turtles“ zu den Pionieren des noch jungen Sports zählt. Höchste Konzentration ist gefragt, wenn man auf den Segways manövriert, sich duelliert und manchmal leider auch kollidiert. „Man darf die Reifen des Gegners nicht mit seinen eigenen berühren, sonst stürzt man“, erklärt Funke.

Streng genommen ist Segway-Polo ja ein Motorsport, allerdings ein erstaunlich leiser ohne Quietschen, Qualmen und Gebrüll. Im Berchtesgadener Land wird die umweltfreundliche PS-Party, die prinzipiell ohne Protzerei, aber traditionell im Polo-Shirt steigt, sogar noch von einem besonderen Panorama versüßt. „Wegen des außergewöhnlichen Ambientes tragen wir das Turnier hier zum zweiten Mal in Folge aus“, sagt Olaf Funke, der übrigens rein zufällig auf den Sport stieß, als er im Internet nach Möglichkeiten suchte, das Segway übers Fahren hinaus zu nutzen.

Im Sommer Polo und im Winter Tiefschnee-Segway? Auf speziellen Offroadern gleitet man am Fuße des Watzmann ganz futuristisch durch die weiße Pracht und lässt sich dank der besonderen Reifen auch von Tiefschnee nicht aus dem Gleichgewicht bringen. Die Touren dauern rund eine Stunde und kosten ab 65 Euro pro Person.

Weitere Infos: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Bahnhofplatz 4, 83471 Berchtesgaden, Tel.: 0 18 05 / 86 52 00, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vom Silicon Valley an den Königssee: Trendsetter steigen beim Polo-Turnier aufs Segway

Im Berchtesgadener Land erleben Besucher einen Sport mit Zukunft.
Rahmenprogramm mit kostenlosen Segway-Touren und Parcours


Erst waren’s ein paar technik-begeisterte Nerds aus dem Silicon Valley, die sich mit Segway-Polo die Freizeit vertrieben und gegen neuseeländische Banker antraten, um den Weltmeister zu küren. Google sei Dank wurden deutsche Segway-Fans auf die Polo-Variante aufmerksam, gründeten ein Team, schlugen sich wacker und machten ernst: Mittlerweile gilt Segway-Polo nicht mehr als Fun-, sondern als professioneller Turniersport mit festen Regeln und Statuten und die Deutschen sind sogar Weltmeister. Im Berchtesgadener Land treten sie vom 30. September bis 2. Oktober bei den Europameisterschaften an – einer der Nerds von damals, Apple Mitbegründer Steve Wozniak, schwingt sogar für Deutschland den Schläger. Zuschauer fühlen sich in die Zukunft gebeamt, wenn die Teams auf den wendigen Segways über den Rasen sausen und wie bei einem futuristischen Eishockey-Spiel das Tor ins Visier nehmen. Zwischen den Wettkämpfen dürfen Besucher selber auf 4-PS starke Gefährte steigen, die nur durch Verlagerung des Körpergewichts, also intuitiv gesteuert werden. Spezielle Parcours und Ausflüge an den Königssee stehen kostenlos zur Auswahl. Buchbar ist der Zukunfts-Trip ins Berchtesgadener Land mit drei Übernachtungen inklusive Frühstück ab 109 Euro pro Person.

„Segway-Polo ist harte Arbeit und nach einem Turniertag hat man erstmal Muskelkater“, sagt Olaf Funke, der mit dem deutschen Team „Funky Move Turtles“ zu den Pionieren des noch jungen Sports zählt. Höchste Konzentration ist gefragt, wenn man auf den Segways manövriert, sich duelliert und manchmal leider auch kollidiert. „Man darf die Reifen des Gegners nicht mit seinen eigenen berühren, sonst stürzt man“, erklärt Funke.

Streng genommen ist Segway-Polo ja ein Motorsport, allerdings ein erstaunlich leiser ohne Quietschen, Qualmen und Gebrüll. Im Berchtesgadener Land wird die umweltfreundliche PS-Party, die prinzipiell ohne Protzerei, aber traditionell im Polo-Shirt steigt, sogar noch von einem besonderen Panorama versüßt. „Wegen des außergewöhnlichen Ambientes tragen wir das Turnier hier zum zweiten Mal in Folge aus“, sagt Olaf Funke, der übrigens rein zufällig auf den Sport stieß, als er im Internet nach Möglichkeiten suchte, das Segway übers Fahren hinaus zu nutzen.

Im Sommer Polo und im Winter Tiefschnee-Segway? Auf speziellen Offroadern gleitet man am Fuße des Watzmann ganz futuristisch durch die weiße Pracht und lässt sich dank der besonderen Reifen auch von Tiefschnee nicht aus dem Gleichgewicht bringen. Die Touren dauern rund eine Stunde und kosten ab 65 Euro pro Person.

Weitere Infos:
Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Bahnhofplatz 4, 83471 Berchtesgaden,
Tel.: 0 18 05 / 86 52 00, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information