https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fasching feiern mit Deutschlands größtem Schneemann „Jakob“

Die oberfränkische Erlebnisregion Ochsenkopf im Fichtelgebirge bietet Skifahreren und Winterurlaubern beste Schneebedingungen zwischen 680 und 1024 Metern Höhe. 30 Zentimeter Schnee liegen im Tal und 70 Zentimeter auf dem Gipfel. Rund acht Pistenkilometer auf leichten und mittelschweren Pisten laden zum Skifahren ein. Über zwei Kilometer lang ist die Nordabfahrt am Ochsenkopfgipfel und damit die längste alpine Skiabfahrt Nordbayerns. Skilangläufer kommen auf den 100 Loipenkilometern mitsamt einer Wettkampfloipe für beide Stilrichtungen auf ihre Kosten. Auch Fun und Action werden am Ochsenkopf groß geschrieben: Rodelbahnen, die teilweise beleuchtet sind, ein großer Snowboardpark, Eislaufplätze sowie hübsche Après-Ski-Treffs, etwa bei der Bleaml-Alm. Wer die Ruhe sucht, wandert mit Schneeschuhen durch eine unberührte Natur abseits der Skipsten. Ausgebildete Wanderführer des Fichtegebirgsvereins bieten an zwei Tagen pro Woche geführte Touren an.

Zwei Skischulen mit speziellen Kinderskikursen führen ins Skifahren und Snowboarden ein. Die insgesamt 180 Skilehrer können aber noch mehr. Am Rosenmontag, 20. Februar, bauen sie jedes Jahr Deutschlands größten Schneemann. „Jakob“ ist das Highlight bei der anschließenden Open-Air-Party mit Kinderprogramm und Festumzug. Am größten und dicksten war „Jakob“ im Jahr 2006 mit über zwölf Metern Höhe und einem Umfang von 32 Metern.

Wie eine Kette schmiegen sich die vier Wintersportorte Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach um den zweithöchsten Berg des Fichtelgebirges. Zwei Seilschwebebahnen mit Zweiersesseln bringen Skifahrer auf den Ochsenkopfgipfel. Weitere Liftstationen bedienen weitere, auch anfängertaugliche Hänge.  

Auf der Südseite verspricht die Skischule Hottenroth speziell den kleinen Skifahrern und solchen, die es noch werden wollen, mit „Juhuu“ dem Elch, viel Spaß beim Skifahren. Die Skischule Nordbayern hat ihren Sitz an der Talstation des Nordhangs. Für die Zwergerl gibt’s dort den neuen „Nubi-Club“. Der Skiverleih hält für jede Könnensstufe neuestes Equipment bereit.

Die Tagesskikarte am Ochsenkopf kostet für Erwachsene 19,50 Euro (mit Kurkarte zwei Euro ermäßigt), für Kinder zwischen sechs und 15 Jahren 14,50 Euro, Kinder bis sechs Jahre liften in Begleitung der Eltern gratis. Halbtageskarten und 2-Stundenkarten sind erhältlich.

PAUSCHALEN:
Eine viertägige Faschingspauschale im 4-Sterne Hotel Kaiseralm vom 17. bis 21. Februar kostet mit Halbpension ab 290 Euro pro Person im Einzel- oder Doppelzimmer. Fünf Übernachtungen in den 4-Sterne-Ferienwohnungen Krejtschi kosten während der Skisaison inklusive 3-Tagesskipass und einem Eintritt in die Kristall-Therme komplett für zwei Personen ab 315 Euro.

INFOS: Tourismus GmbH Ochsenkopf, 95686 Fichtelberg, Service-Telefon 0180 / 56 56 56 1 (14 cents/Min), www.erlebnis-ochsenkopf.de. Zentrales Schneetelefon 09277 / 1213.

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by German News

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information