https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Urlaub im Schnee härtet ab und ist laut Medizinern beste Vorsorge gegen Erkältungen, Grippe und Alltagsstress 

Intensive Wintersonne in den Bergen als natürliche Vitamin-D-Quelle, klare Bergluft zum Durchatmen, ruhige Winterlandschaft als Streicheleinheit für die Seele. Zahlreiche Studien belegen die gesunde Wirkung eines Urlaubs im Schnee. Besonders für Familien gibt es in der oberbayerischen Region um Mittenwald, Krün und Wallgau vielfältige Aktivitäten draußen.

 

1 1 IMG 5245

Starten wir hoch oben: Wie das Fernrohr eines Riesen liegt die „Bergwelt Karwendel“ neben der Bergstation der Karwendelbahn auf 2.244 Metern. Sie bietet nicht nur einen beeindruckenden Panoramablick ins Isartal, sondern auch eine interaktive Schau, die verrät, mit welchen Tricks etwa Alpenschneehühner im Hochgebirge überleben. Bei einer Winterwanderung auf dem Panoramaweg entdeckt man mit Glück und Adleraugen eines der scheuen Tiere. Ab der Bergstation gelangt man auch durch den Skifahrertunnel an den Start von Deutschlands längster Skiroute. Das Dammkar hat Kultstatus bei Freeridern, nur Könner wagen sich die sieben Kilometer ins Tal.

Als Geheimtipp unter Familien gilt das kleine Skiparadies Kranzberg, gegenüber auf Mittenwalds Hausberg. Bei familiärer Atmosphäre kann man in einer der drei Skischulen den „weißen Sport“ erlernen. Allen Skikurs-Kindern steht „Brunos Kinderpark“ offen. Der Name erinnert an den Braunbären, der 2006 auch über den Kranzberg streifte. Anfänger sind zudem am Barmseelift bei Krün sehr gut aufgehoben. Echte Helden gehen dort übrigens beim Nostalski-Rennen am 9. Januar 2016 in abenteuerlichen Outfits von anno dazumal an den Start.

Stressfreie Abfahrten genießen Familien auch auf der Rodelbahn am Kranzberg. Ausgangspunkt ist die Bergstation des Kranzberg-Sesselliftes. Dank getrennter Aufstiegsroute können große und kleine Schlittenfahrer sorgenfrei zu Tal brausen. Auch deshalb gilt die Rodelstrecke mit einem Höhenunterschied von 225 Metern als sehr kindgerecht. Viele weitere Schlittenhänge liegen meist vor der Haustür der Urlaubsquartiere in Mittenwald, Krün oder Wallgau.

Eislaufen oder Eishockey spielen kann Groß und Klein auf drei Natureisbahnen in Krün, Klais und Wallgau sowie in der Arena Mittenwald. Beim Eisstockschießen, dem beliebten Volkssport in Bayern, gibt der „Moar“ den Ton an: Als Spielführer des meist vierköpfigen Eisstockschützen-Teams coacht er seine Teamkollegen, so nah wie möglich an die Daube zu treffen. Bei den wöchentlichen Gäste-Turnieren montags (Wallgau), mittwochs (Krün) und freitags (Mittenwald) schlittern die Eisstöcke über die Bahnen, hitzige Diskussionen sind vorprogrammiert. Kinder können ihr Talent erstmals im Rahmen des Ferienprogramms am 4. Januar 2016 auf dem Natureisplatz an der Krüner Sportanlage testen.

Rote Wangen bekommt man bei einer Pferdeschlittenfahrt mit der ganzen Familie: Bei rhythmischem Glöckchenklang gleitet man warm eingehüllt an den Buckelwiesen vorbei, die im Winter wie große weiße Kissen in der Landschaft liegen. Kleine Hinterhalte am Weg mit Schneeballschlacht erhöhen den Spaß. Am anderen Ufer der Isar erlebt man das Rotwild „live“ im Winterwald: Jeden Montag und Donnerstag bis 3. März können sich Eltern und Kinder ab sechs Jahren nach Anmeldung der geführten Tour zur Wildfütterung anschließen. Und wie schnell ein Husky rennt, erfährt man sicherlich beim internationalen Schlittenhunderennen in Wallgau am 5. und 6. März 2016.

Weitere Informationen finden sie unter www.alpenwelt-karwendel.de

 

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information