https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für das Jahr 2015 neue Rekordmarken für Bayerns Fremdenverkehr erwartet

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, stieg die Zahl der Gästeankünfte in den 11 400 geöffneten Beherbergungsbetrieben*) in Bayern im November 2015 gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,1 Prozent auf 2,3 Millionen, die Zahl der Übernachtungen wuchs um 7,6 Prozent auf 5,5 Millionen. Die bisherigen Rekordwerte aus dem Jahr 2014 bei Gästeankünften und Übernachtungen werden im Jahr 2015 wahrscheinlich überboten: Von Januar bis November 2015 nahm die Zahl der Gästeankünfte in Bayern gegenüber dem Vorjahreszeitraum bereits um 5,7 Prozent auf 32,0 Millionen zu, die Zahl der Übernachtungen wuchs um 3,5 Prozent auf 82,5 Millionen.

November

Im Inländerreiseverkehr nahm die Zahl der Gästeankünfte im November um 8,7 Prozent zu (Übernachtungen: +8,3 Prozent), im Ausländerreiseverkehr stieg die Zahl der Gästeankünfte um 6,0 Prozent (Übernachtungen: +4,5 Prozent).

Die höchsten Zunahmen verbuchten im November die Campingplätze (Gästeankünfte: +79,5 Prozent; Übernachtungen: +40,5 Prozent) sowie die Ferienzentren, -häuser und
-wohnungen (Gästeankünfte: +30,3 Prozent; Übernachtungen: +35,7 Prozent).

Alle sieben bayerischen Regierungsbezirke verzeichneten im November 2015 deutliche Steigerungen gegenüber dem Vorjahresmonat. Spitzenreiter war Schwaben mit einem Zuwachs von 15,0 Prozent bei den Gästeankünften und 19,8 Prozent bei den Übernachtungen.

Die geringsten Zuwachsraten meldeten Oberbayern und Unterfranken bei den Gästeankünften (+6,9 Prozent) und Unterfranken bei den Übernachtungen (+1,4 Prozent).

Von Januar bis November 2015 nahm die Zahl der Gästeankünfte in Bayern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,7 Prozent auf knapp 32,0 Millionen zu, die Zahl der Übernachtungen wuchs um 3,5 Prozent auf fast 82,5 Millionen. Die Zahl der Gästeankünfte in Bayern hat damit bereits nach elf Monaten den zweithöchsten jemals erzielten Gesamtjahreswert erreicht. Nur 2014 war die Gesamtzahl der Gästeankünfte höher.

Die Zahl der von Januar bis November 2015 gemeldeten Übernachtungen wurde bisher nur von den Jahresergebnissen 2012 bis 2014 überboten.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information