https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Globale Klimakatastrophe wird vor dem Hintergrund des Himmels in der Senkrechten lebendig

Ein wirklich atemberaubendes, großartiges Schauspiel ist auf dem Tollwood in München um 22:00 Uhr nur noch am Montag (9.7.) und Dienstag (10.7.) zu sehen. Das "Wired Aerial Theatre" aus Liverpool konfrontiert das Publikum mit einer einzigartig, gelungenen Theaterperformance und Dramaturgie am Eingang des Tollwood-Festivalgeländes in München und unternimmt den Versuch, die Frustrationen der Klimaaktivisten und die weiterhin anstehenden und ungelösten Probleme durch die globale Klimaveränderung in die Köpfe der Zuschauer dauerhaft zu implementieren. Vorweg: Der Versuch gelingt vortrefflich - auch wenn die Protagonisten der Ausbeutung und "nach mir die Sinnflut"-Denker diese Show wohl nie sehen werden.

68782ee3b69b4a3f9307b703b9ca3f40Der Start der Show ist so langweilig wie eine Klimakonferenz von Umweltaktivisten in Kopenhagen. Das Engagement auf einer üblichen Theaterbühne beginnt mit dem Aufzeigen der Probleme und Frustrationen von Konferenzmitarbeitern, Aktivisten und Umweltschutzverbänden durch die immer schnellere Aufzählung der bedrohten Tier- und Pflanzenwelt.

Fast schon so überraschend langweilig, ob des allseits bekannten Dilemmas, dass so mancher Zuschauer schon das Gelände verlassen will, Unterhaltungen fortgesetzt werden und "ach ja - wieder solche Umwelt-Gutleute auf der Bühne" zu hören ist.

Wer kennt nicht das immer wiederkehrende Problem der bedrohten und von der Erdoberfläche bereits verschwundenen Arten, wer weiss nicht, dass Armut und Hunger trotz voranschreitender Steigerung der Nahrungsmittel es trotzdem zu keinerlei positiver Veränderung kommt und der Einzelne scheinbar doch nichts ändern kann, ob der geballten Macht von Finanzhaien, Lobbyisten und Egomanen in Großindustrie und Politik.



Doch der erste Eindruck ist grundlegend falsch - und wer das Gelände verlässt, versäumt eine Sternstunde des Openair-Theaters. So falsch, wie zu glauben, dass wir nichts ändern könnten. Es zeigt sich eine musikalische und visuelle Theraterperformance, die ihresgleichen sucht. Eine Apokalypse für Auge und Ohr, die das Publikum in ihren Bann zieht und über längere Zeit zum Nachdenken anregt.

Es lohnt sich! Denn die globale Apokalypse wird durch das Ensemble des "Wired Aerial Theatere" nicht nur durch phantastische Videoszenen und entsprechende musikalische Leckerbissen vorgeführt, die Dramaturgie bringt selbst die Bühne in eine neue Position - in die Vertikale und lässt die mitwirkenden Künstler in den Nachthimmel schweben, die virtuellen Bilder zu realem Leben erwecken.

Ein reales 3-D-Erlebnis, das durch keinen 3-D-Film zu toppen ist. It's live - it's real. So real wie die globale Krise der ganzen Welt.

Nachrichten über die verheerenden Auswirkungen der Klimaveränderung vereinen sich mit den Darstellern und Künstlern, so wie die ganze Weltgemeinschaft herausgefordert ist, nicht nur die Umwelt, sondern Alles, so wie Geopolitik, Ethik und Lebensstil miteinander verwoben sind. Durch wahrhaft sensationelle Drehungen und Umdrehungen der Bilder, Filme und Darsteller auf der Bühne des verdrahteten Lufttheaters wird eine geneigte Welt aufgezeigt, die eben nicht nur wissenschaftlich und völlig wertefrei beurteilbar ist. Die eben auch emotional jeden zu mutiger Gegensteuerung verleiten soll. Denn ohne Mut werden wir verzagen und den Kampf verlieren.

As The World Tipped, eine kreativ, geniale Antwort. Eine schöpferische Arbeit, um kulturelle, gesellschaftliche und persönliche Verhaltensveränderungen für eine Klimaveränderung zu initieren. Nutzen Sie die Möglichkeit des Besuchs.

Weitere Auftritte:

4. August beim Stockton International Riverside Festival
19. und 20. August Platform 4, Manchester
4.September Kendal, Mintfest

Weitere Infos unter www.astheworldtipped.com und www.wiredaerialtheatre.com

Autor: Gerd Bruckner

 

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by German News

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information