Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein Vierteljahrhundert Comic-Geschichte in Erlangen

Zum 14. Mal veranstaltet die Stadt Erlangen vom 3. bis 6. Juni 2010 den Internationalen Comic-Salon, das größte und wichtigste Festival rund um die grafische Literatur im deutschsprachigen Raum. Ein Vierteljahrhundert Comic-Geschichte hat der Erlanger Salon bereits mitgeschrieben. Im Zentrum des Internationalen Comic-Salons steht die Messe im Kongresszentrum Heinrich Lades-Halle. Rund 150 Aussteller – deutsche und internationale Verlage, Agenturen, der Comic-Handel und Comic-Klassen der Hochschulen präsentieren hier ihr Programm.

Wesentliches Merkmal des Internationalen Comic-Salons Erlangen sind zahlreiche Ausstellungen im gesamten Stadtgebiet – Einzelschauen internationaler Comic-Stars ebenso wie Einblicke in die deutschsprachige Szene, den Comic-Nachwuchs, Themenausstellungen zu Comic und Neue Medien, Computer-Animation und Film.

Der von Bulls Press, Frankfurt a. Main gestiftete Max und Moritz-Preis ist die wichtigste Auszeichnung für grafische Literatur im deutsch-sprachigen Raum. Er wird von einer unabhängigen Fachjury in verschiedenen Kategorien vergeben. Die Preisverleihung bei der großen Max und Moritz-Gala im Erlanger Markgrafentheater am 4. Juni 2010 ist der Höhepunkt des Salons

Weitere Infos unter www.comic-salon.de

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information