Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Herbstfarben in Pfronten

Für Bergwanderer und Bergsteiger beginnt jetzt, im Herbst, die schönste Jahreszeit. Die sommerliche Hitze ist einer milden Wärme gewichen, die das bedächtige Steigen bergan zum Genuss werden lässt. Das Blätterdach der Bergwälder wird zu einem bunten Far-benrausch. In leuchtendem Gelb-Orange stechen die Lärchen aus dem Grün der Nadelbäume heraus. Und die Laubbäume scheinen mit ihnen in einen Wettstreit zu treten: gelb die Buchen, orange der Bergahorn und zwischendrin die roten Vogelbeeren. Die Sicht ist vollkommen klar. Man muss ganz einfach immer wieder stehen bleiben und über die Gipfel schauen.

Bis nach Italien reicht der Blick oder weit hinaus ins Voralpenland mit seinen Seen und Städten. Im Schattenwurf der Sonne treten die Konturen der Felswän-de so deutlich hervor, dass man jede Einzelheit ausmachen zu können glaubt. Ein Abenteuer der Sinne, dem man Zeit und Muße widmen sollte. Denn es brennt sich tief in die Seele ein und man kann noch lange, zuhause im frühwinterlichen Nebel, davon zehren.

Die Burgruine Falkenstein hoch auf ihrem Felssporn sollte man auf jeden Fall besuchen. Hier wollte einst König Ludwig sein nächstes Märchenschloss erbauen. Die ersten Pläne waren schon fertig und sind heute im Museum zu sehen. Schade, dass daraus nichts mehr geworden ist. Immerhin hat man von hier heroben einen grandiosen Blick über das Feriendorf Pfronten.

Schloss Neuschwanstein, der Stein gewordene Traum Ludwigs II., und Schloss Hohenschwangau sind nicht weit weg. Hinter dem Forggensee sind sie weit über das Tal hinweg sichtbar. Und sogar mit dem Rad auf ebenen Wegen leicht zu erreichen.

Passend zum 125. Todesjahr Ludwigs II. kann man in Pfronten mit der Pauschale „König Ludwigs letzter Traum“ auf Spurensuche gehen. Und die gibt es rund um Pfronten zuhauf. Im Preis inbegriffen sind 3 Übernachtungen mit Frühstück, eine Wanderung zur Burgruine Falkenstein mit Kaffee und Kuchen und eine Busfahrt zu den Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Ein krönender Tagesabschluss ist das königliche 4-Gänge-Menü im „Burghotel auf dem Falkenstein“. Den Burgenführer der Region und die Königs-Card gibt es kostenlos mit dazu. Buchbar ist diese Pauschale ab 145 € bei Pfronten Tourismus.

Weitere Infos erhalten Sie von Pfronten Tourismus, Vilstalstraße 2, 87459 Pfronten, Tel. 08363/698-88 Fax: 08363/698-66, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information