Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In Pfronten braut sich was zusammen: Bierlaune bei Brauer-Seminar

In Pfronten braut sich was zusammen. Dafür sorgen Urlauber, die bei einem Seminar aus Hopfen und Malz ihr eigenes Bier ansetzen und anschließend verkosten.

Dass Bayern für sein süffig-erfrischendes Bier weltbekannt ist, dafür sorgen Fachleute wie Andreas Heiß, Bier-Sommelier und Weihenstephaner Diplom-Ingenieur für Brauwesen und Getränketechnologie, wie der nüchterne Titel lautet. Als Seminarleiter zeigt er den Teilnehmern der "Work-Shops" in Pfronten, wie Bierlaune entsteht und dass auch daheim nicht Hopfen und Malz verloren sein müssen. Er kombiniert unterhaltsame Theorie mit flüssiger Praxis.

Ein altes Sprichwort besagt: "Beim Brauen gesungen, gerät das Bier!". Das könnte das Motto des sechsstündigen Bierbraukurses sein, den Urlaubsgäste in Pfronten absolvieren können - gute Laune garantiert! An einer mobilen Kleinbrauanlage kreieren die Teilnehmer ihren eigenen Gerstensaft. Nebenbei erfahren sie vom Seminarleiter Andreas Heiß Wissenswertes und Kurioses rund um das Thema Bier - von der Bierherstellung bis zu Auswirkungen auf die Gesundheit. Eine Führung durch den berühmten Pfrontener Braugasthof Falkenstein, ein zünftiges Mittagessen sowie eine Bierverkostung von zehn unterschiedlichen Sorten gehört natürlich auch dazu. Und als Erinnerung gibt's eine CD mit Fotos und Informationen der Veranstaltung.

Die Kurse mit acht bis maximal 25 Teilnehmern finden in Pfronten regelmäßig an ausgewählten Terminen statt.

Für den Brauworkshop am 7. Juli und 13. Oktober sind noch Plätze frei (ab 18 Jahre). Preis pro Person: 99 Euro.

Weitere Infos von Pfronten Tourismus, Vilstalstraße 2, 87459 Pfronten, Tel.: 08363/698-88, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information