Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wandern am Grenzsteig „Nurtschweg“

Wälder, Felsen, Flüsse, Höhen: Auf dem Nurtschweg im Oberpfälzer Wald wandert man grenzenlos schön. Auf einer Länge von 133 Kilometern begleitet er die Grenze zu Tschechien von der Klosterstadt Waldsassen bis nach Waldmünchen. Der Nurtschweg ist einer der bekanntesten Hauptwanderwege der Oberpfalz und Teil des internationalen Fernwanderwegs E 6 Ostsee-Adria. Auf dem „Grünen Dach Europas“, wie das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas auch genannt wird, begegnen den Wanderern zahlreiche Natur- und Kulturschönheiten wie der Muglfall bei Neualbenreuth, die Akanthusaltäre in der Pfarrkirche von Eslarn oder die Fachwerkhäuser im Egerländer Stil in Neualbenreuth und Mähring.

Zu einer Rast verführen die freundlichen Ge(h)nuss-Gastgeber der Region und das Oberpfälzer Kurbad Sibyllenbad. Auch an der langen Festspieltradition des Grenzlandes kommt man nicht vorbei. Auf der Naturbühne in Friedrichshäng wird im Sommer das Festspiel „Pascher – die Nacht der langen Schatten“ aufgeführt und in Waldmünchen lockt „Trenck, der Pandur“.

Informationen zum Grenzsteig Nurtschweg erhalten Sie unter Tel. 09631/88223, Fax 09631/88305, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information