https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wallfahrtswege im Rott- und Inntal: Päpsten und Heiligen auf der Spur

Im niederbayerischen Rott- und Inntal verlaufen viele alte Pilgerwege. Durch den jetzigen Papst Benedikt sind neue hinzugekommen. In Marktl am Inn ist der Hl. Vater, Joseph Alois Ratzinger, geboren und aufgewachsen. Die biographischen Stationen seiner Kindheit lassen sich bis heute zwischen Inn, Salzach und Alpen nachvollziehen.

Der neue „Benediktweg“ führt 224 Kilometer weit von Altötting über Marktl nach Burghausen, Tittmoning und Traunstein zum Chiemsee und über Wasserburg und Mühldorf zurück nach Altötting. Doch ist er nicht der einzige Wallfahrtsweg im Rott- und Inntal.

Die Tradition des Wallfahrens geht hier bis ins Mittelalter zurück. Die Grabkirche des heiligen Bruder Konrad in Altötting ist ebenso wie sein Elternhaus, der Venushof in Parzham, bis heute Ziel so mancher Wallfahrergruppe. Auch durch den Klosterwinkel im Passauer Land führen viele alte Pilgerpfade.

Wo überall man im Rott- und Inntal auf den Spuren von Päpsten und Heiligen wandern kann, zeigt ein handlicher Prospekt, der kostenlos beim Landratsamt / Tourist-Information Rottal-Inn, Ringstraße 4-7, 84347 Pfarrkirchen, Tel. 08561/20268, Fax 08561/2077268, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefoert werden kann.

Translation


Kurznachrichten auf facebook


 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information