Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für Nachtschwärmer: Wintersportfreuden auf der längsten Flutlichtpiste im Bayerischen Wald

Im Sport- und Freizeitzentrum Hohenbogen wird es niemals Nacht. Denn legt sich die Blaue Stunde über den Bayerischen Wald, gehen auf den Skipisten die Lichter an. Seit dieser Saison ist von Dienstag bis Samstag durchgehend ab 18.30 Uhr Flutlichtbetrieb.

Mit Ausnahme des Schönblickhangs sind alle Abfahrten beschneit und beleuchtet. Das Höchste der Nachtschwärmer-Gefühle ist dabei die fünf Kilometer lange Flutlichtpiste mit drei Varianten. Aber auch die Rodelbahn ist beleuchtet. Über 700 Meter lang führt sie auf einer eigenen Trasse durch den verschneiten Winterwald zur Talstation. Eine etwas flachere Alternativroute geht über einen Forstweg talwärts. Den Holzschlitten kann man entweder selbst mitbringen oder gegen Gebühr ausleihen.

Unabhängig vom Flutlicht haben Wintersportler einen tollen Ausblick vom Hohenbogen auf 1.079 Meter. Vom Gipfel des markanten Bayerwaldberges aus sind Arber, Osser, Kaitersberg und Voithenberg zum Greifen nah, bei guter Fernsicht sind sogar die bayerischen Alpen zu sehen. Abheben ist auf dem Hohenbogen trotzdem nicht nur Gefühlssache. Denn auf der größten gesicherten Skisprungschanze Deutschlands kann jeder ganz ohne Risiko das Skifliegen probieren.

Weitere Informationen bei der Touristinformation, Marktplatz 10, 93453 Neukirchen b. Hl. Blut, Tel. 09947/940821, Fax 09947/940844, tourist@neukirchen-online.de

 

 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung | Impressum
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen