https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab Pyeongchang (Südkorea) den Zuschlag vor München und Annecy (Frankreich)

Leider nein! Das Internationale Olympische Komitee hat gestern in Durban (Südafrika) die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 an Pyeongchang (Südkorea) vergeben. Christoph Hillenbrand, 1. Vorsitzender des Tourismusverbands München-Oberbayern, nahm die Entscheidung des Komitees von der sportlichen Seite und unterstreicht weiterhin die Bedeutung Oberbayerns als Wintersport-Destination von Weltrang. „Schon mit der Bewerbung um die Olympischen Spiele in München hat sich gerade im Tourismus eine ungeheure Aufbruchsstimmung bemerkbar gemacht, die die oberbayerischen Wintersport-Regionen noch weiter nach vorne gebracht hat“, so Hillenbrand. Die hervorragende Bewerbung hat gezeigt, dass die Landeshauptstadt und die weiteren oberbayerischen Austragungsstätten Garmisch-Partenkirchen und Königssee bestens gerüstet sind. Der Wintersport ist in Oberbayern zu Hause – eine Tatsache, der sich das IOC auch in Zukunft nicht verschließen kann.

„Die erstklassigen Sportstätten haben sich bereits als Austragungsorte für internationale Wettkämpfe wie Welt- und Europameisterschaften bewährt“, sagte Hillenbrand und verwies in diesem Zusammenhang auf die erfolgreiche Durchführung der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen und der Bob- und Skeleton-WM am Königssee im Februar dieses Jahres sowie die anstehende Biathlon-WM in Ruhpolding 2012. „Die Wintersportorte verfügen über die nötige Erfahrung mit Großereignissen und können zudem mit einer perfekten Infrastruktur punkten. Darauf setzen wir!“ so Hillenbrand abschließend.

Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude: „Ich gratuliere Pyeongchang und wünsche viel Erfolg bei der Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Natürlich bin ich traurig, dass die Entscheidung nun nicht zu unseren Gunsten ausgefallen ist. Ich bin aber überzeugt, dass wir eine starke Bewerbung abgegeben haben, für die uns das IOC in seinem Evaluierungsbericht ja auch ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt hatte. Es war eine tolle Teamleistung, für die ich mich bei allen, die unsere Bewerbung unterstützt haben, ganz herzlich bedanken möchte. Auch wenn wir nicht den Zuschlag erhalten haben, so hat München doch allein durch die Bewerbung viele Sympathiepunkte weltweit sammeln können – eine großartige Werbe- und Imagekampagne für unsere Stadt!“

Der XXL BAVARIA Becher für Bayernfans

Mit diesem Riesenbecher geben Sie ein wahrhaftiges Statement für Ihre Umgebung ab. Ob Einheimische, Zugewanderte oder Touristen. Bayern ist ein Bundesland, in dem viele Menschen gerne leben und, abgesehen von der Politik, hier auch gerne leben lassen. Kein Wunder, dass Bayern mit das beliebteste Urlaubsland in Deutschland ist. Zeigen Sie Ihre Einstellung zu Bayern ergo BAVARIA. Mit diesem Becher zeigen Bayernfans, dass es nicht nur die Maß und das Weissbierbier / Weizen gibt, sondern jetzt auch den XXL-Becher.

I LOVE BAVARIA XXL-Becher als Präsent und Geschenk
Zu bestellen im Onlineshop oder bei Amazon

Translation


Kurznachrichten auf facebook


Aktuell sind 258 Gäste und keine Mitglieder online

 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by www.GermanNews.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information