https://www.facebook.com/tr?id=211108632602584&ev=PageView&noscript=1
Tipp: Noch viele offene Lehrstellen im Handwerk - 5.0 out of 5 based on 3 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Noch viele offene Lehrstellen im Handwerk in Bayern

Das aktuelle Ausbildungsjahr ist bereits in vollem Gange und doch sind landesweit in Bayern noch lange nicht alle Lehrstellen auch von Auszubildenden besetzt. Gerade im Bereich des Handwerks finden sich in vielen Landkreisen noch offene Lehrstellen in kleinen, mittelständischen und großen Betrieben. Dabei spielt es kaum eine Rolle, um welches Handwerk es sich dabei handelt. Angehende Schreiner, Elektriker und Tischler werden ebenso gesucht, wie Dachdecker, Heizungsbauer und Maler. Lange galten die klassischen Handwerksberufe unter den jungen Schulabgängern als wenig interessant. Deshalb haben gerade ländliche Betriebe häufig große Schwierigkeiten, die Lehrstellen mit Auszubildenden zu besetzen. Wer also bisher noch keine Ausbildungsstelle gefunden hat, der kann die nächsten Tage und Wochen nutzen, um vielleicht doch noch einen Ausbildungsplatz in einem Handwerksbetrieb zu ergattern.   

Richtige Arbeitkleidung im Handwerk

Besonders gefragte Ausbildungsberufe im Handwerk in Bayern

Bayern macht im Vergleich zum bundesweiten Trend keine Ausnahme, wenn es um die besonders gefragten Handwerksberufe geht. Ganz vorne auf der Liste stehen unter anderem der Mechatroniker für Kältetechnik, der Elektroniker für Betriebstechnik und der Anlagentechniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Auch in diesen gefragten Berufen sind in Bayern noch Lehrstellen offen, die kurzfristig besetzt werden können. Ebenso finden sich freie Stellen in den vielen anderen Handwerksberufen.   

Der späte Einstieg in eine Handwerks-Ausbildung in Bayern

Obwohl das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, haben Schulabsolventen auch jetzt noch die Möglichkeit für einen späten Einstieg in eine Ausbildung. Dazu sollte jedoch möglichst zeitnah die Suche nach einem freien Ausbildungsplatz beginnen. Schließlich muss die bereits verstrichene Zeit in Eigenleistung nachgeholt werden. Das gilt besonders für den Lehrstoff an den Berufsschulen, die bereits seit einigen Wochen die neuen Azubis im theoretischen Unterricht ausbilden. Besonders einfach und schnell finden Schulabsolventen jetzt noch einen Ausbildungsplatz in Bayern, wenn sie sich direkt an das Arbeitsamt wenden oder in den Handwerksbetrieben in der Nähe nach freien Ausbildungsplätzen fragen. Meistens wird vor der Unterzeichnung eines Ausbildungsvertrags ein kurzes Probearbeiten mit dem Betrieb vereinbart. Dabei lernen sich Ausbilder und Azubi besser kennen und der potentielle Azubi erhält einen Einblick in das spätere Tätigkeitsfeld.

Ausbildungsplatz in Bayern gefunden – los geht es!

Wenn die Suche nach einer Ausbildungsstelle im Handwerk in Bayern erfolgreich war, dann geht es für den neuen Azubi in der Regel ganz schnell. Da das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, kann der Einstieg in den Betrieb sofort erfolgen und auch der Besuch der Berufsschule wird umgehend in Angriff genommen. Azubis haben in den ersten Wochen viel damit zu tun, den Lehrstoff aus der Berufsschule nachzuholen. Dabei erhalten sie jedoch in der Regel Unterstützung von ihrem Ausbildungsbetrieb. Außerdem wird schnell professionelle Arbeitskleidung benötigt. Häufig stellt der Ausbildungsbetrieb seinen Azubis eine Basisausstattung für den praktischen Teil der Ausbildung. Was bei dieser Basisausstattung noch nicht enthalten ist, das können Azubis im Fachhandel für Arbeitskleidung kaufen. Da es bei einem späten Einstieg in eine Ausbildung auch mit der Arbeitskleidung schnell gehen muss, bietet sich der Onlinekauf von Arbeitskleidung und Arbeitsschuhen an. Für eine große Auswahl siehe Tragardo. Hier wird für zahlreiche Handwerksberufe die passende Arbeitskleidung angeboten.     


powered by German News

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information