Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Alpenwelt im Mai 2014

Von 1. bis 4. Mai laden Mittenwald, Krün und Wallgau zum „Bergfrühling“ in Oberbayern. Dort erlebt man etwa, wie kräftige Burschen einen riesigen Maibaum aufstellen, und geht mit Förster und Kräuterbäuerinnen auf erste Frühjahrs-Touren. Dazu zeigt die Brauchtumsmesse „Lust auf Hoamat“ seltenes alpenländisches Handwerk.

Tausende Enziane zieren im Mai die Buckelwiesen, die Frühlingssonne putzt das letzte Weiß vom Karwendelgebirge. Genau diesen „Bergfrühling“ feiert am ersten Mai-Wochenende die Region, die 2015 Gastgeber des G8-Gipfels sein wird:

Als Auftakt treten am 1. Mai die „schneidigen“ Burschen des Trachtenvereins D’Soiernbergler in Krün an und stemmen den riesigen Fichtenstamm von Hand hoch. Besucher können sie dabei anfeuern, sich eine Maß Bier aus Deutschlands höchster Privatbrauerei genehmigen und anschließend im Gasthof Schöttlkarspitz bei zünftiger Musik einkehren.

Am 2. Mai kann man Geschichte und Natur bei drei leichten Touren erwandern. Die erste führt in die seltenen Buckelwiesen – eines der 100 Geotope Bayerns - und auf die Spuren der Römer und Mönche. Bei der zweiten geht es mit dem Förster in den Wald. Zuletzt laden drei Kräuterkundlerinnen zum Spaziergang. Mit Gästen spüren sie Heilpflanzen und schmackhafte Wildkräuter auf und verraten Gesundheits- und Kochtipps. Für die Kinder gibt es samstags und sonntags ganztägig Programm.

Seltenes Handwerk von Federkielstickerei über Altholzkunst bis Glasbläserei erlebt man von 3. bis 4. Mai bei „Lust auf Hoamat“, der alpenländischen Kunst- und Brauchtumsmesse in Krün. Rund 40 Aussteller zeigen dort Außergewöhnliches.

Das Programm des Bergfrühlings ist in den Tourist-Informationen der Alpenwelt Karwendel Tel. +49-8823-33 981 oder per info@alpenwelt-karwendel.de erhältlich.

 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung | Impressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Mit anklicken akzeptieren Sie unsere cookies und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information