Berchtesgadener Land

Vom Silicon Valley an den Königssee: Trendsetter steigen beim Polo-Turnier aufs Segway - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Im Berchtesgadener Land erleben Besucher einen Sport mit Zukunft: Rahmenprogramm mit kostenlosen Segway-Touren und Parcours

Erst waren’s ein paar technik-begeisterte Nerds aus dem Silicon Valley, die sich mit Segway-Polo die Freizeit vertrieben und gegen neuseeländische Banker antraten, um den Weltmeister zu küren. Google sei Dank wurden deutsche Segway-Fans auf die Polo-Variante aufmerksam, gründeten ein Team, schlugen sich wacker und machten ernst: Mittlerweile gilt Segway-Polo nicht mehr als Fun-, sondern als professioneller Turniersport mit festen Regeln und Statuten und die Deutschen sind sogar Weltmeister. Im Berchtesgadener Land treten sie vom 30. September bis 2. Oktober bei den Europameisterschaften an – einer der Nerds von damals, Apple Mitbegründer Steve Wozniak, schwingt sogar für Deutschland den Schläger.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Cooler Kick im Eiskanal: Weltmeisterschaft verspricht Kufen-Krimis

Bevor sich im Februar am Königssee die Elite im Bob und Skeleton misst, können Wagemutige als Co-Piloten im Rennbobtaxi durch die Eisrinne rasen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Brennende Berge, royale Speisen und nächtliche Sonderführungen durch Schloss Linderhof

Der Ludwig-Monat im August: Die Ammergauer Alpen feiern vier Wochen lang den 165. Geburtstag ihres geliebten Märchenkönigs.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Rennbob als Co-Pilot mitfahren

Die Bob- und Rodelbahn am Königssee ist die älteste Kunsteisbahn der Welt und gilt unter internationalen Spitzenfahrern noch heute als eine der technisch anspruchsvollsten. Ab 25. Oktober können Gäste im Berchtesgadener Land ins Rennbob-Taxi steigen und bei Tempo 130 selbst die Faszination von Fliehkraft und Geschwindigkeitsrausch erleben. 85 Euro kostet der Ritt durch den Eiskanal – im original Viererbob und mit einem erfahrenen Piloten am Steuer. Termine gibt’s bis Mitte Januar.

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies der Bayernzeitung.
EU Cookie Directive Information